Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Zwangspause

Kein Theater an Weihnachten: Amateurspieler üben sich in Geduld

Jugendtheater Martinszell

Lang ist’s her: Im Dezember 2019 zeigte das Jugendtheater Martinszell den Krimi „Der Vogel“.

Bild: Anja Worschech

Lang ist’s her: Im Dezember 2019 zeigte das Jugendtheater Martinszell den Krimi „Der Vogel“.

Bild: Anja Worschech

Corona und die Folgen: Oberallgäuer Theatergruppen hoffen auf bessere Zeiten – und lassen sich Neues einfallen. Sketche und Videos sollen bei Laune halten.
24.12.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Corona und kein Ende. Die fünfte Welle rollt an, wuchtiger denn je, und das gerade zu einer Zeit, in der viele Amateurtheatergruppen ihre Herbst- und Weihnachtssaison starten wollten. Doch daraus wird zum zweiten Mal nichts. Viele Theatervereine in Kempten und den umliegenden Gemeinden bedauern, dass sie geplante oder fast fertige Produktionen absagen mussten und jetzt ihrer Leidenschaft nicht mehr nachgehen können. Doch sie ergeben sich in ihr Schicksal. „Was bleibt uns anderes übrig“, sagt Barbara Fleschutz vom Theaterverein Reicholzried. „Wir machen Pause und warten ab, bis wir wieder spielen können. Die Spieler sind da alle entspannt.“

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar
Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.