Demo verläuft friedlich

Kempten: 300 Menschen demonstrieren gegen Corona-Einschränkungen

Corona-Demo im Allgäu: 300 Demonstranten und etwas über 100 Zuschauer säumten am Samstagnachmittag den Hildegardplatz in Kempten.

Corona-Demo im Allgäu: 300 Demonstranten und etwas über 100 Zuschauer säumten am Samstagnachmittag den Hildegardplatz in Kempten.

Bild: Martina Diemand

Corona-Demo im Allgäu: 300 Demonstranten und etwas über 100 Zuschauer säumten am Samstagnachmittag den Hildegardplatz in Kempten.

Bild: Martina Diemand

Erneut gingen in Kempten am Samstag etwa 300 Menschen auf die Straße, um gegen die Corona-Einschränkungen in Bund und Ländern zu demonstrieren. Die Bilder hier.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
16.05.2020 | Stand: 18:05 Uhr

Die Demo fand auf dem Hildegardplatz und verlief laut Polizei friedlich. Die 300 zuvor gemeldeten Demonstranten standen in einem abgesperrten Bereich und hielten die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände ein.

>> Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Lage im Allgäu und der Welt laufend in unserem News-Blog <<

Gastredner Julian Aicher, Journalist und Verwandter der vom Nazi-Regime verfolgten und ermordeten Widerstandskämpfer Sophie und Hans Scholl, erinnerte an die Grundrechte im Grundgesetz. So zum Beispiel an Artikel 1, „Die Würde des Menschen ist unantastbar“.

Corona-Demo in Kempten: Redner kritisiert Besuchsverbote in Altenheimen

Wenn Ältere jedoch in Seniorenheimen isoliert würden, habe dies mit Würde nach Aichers Meinung nichts mehr zu tun.

Mit Transparenten wie „Demokratie muss Meinungsvielfalt schützen und leben“ untermauerten die Demonstranten ihre Forderungen.

Bilderstrecke

Erneute Demo gegen Corona-Auflagen in Kempten

Lesen Sie auch
##alternative##
Trotz einiger Verbote

Demos gegen Corona-Politik in Berlin sorgen für Großeinsatz für Polizei