Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Schule

Kreatives Projekt: Kemptener Gymnasiasten erfinden ein Spiel

Von links: Marie Bierk (16), Jessika Harder (17) und Madleen Mayer (17) haben das Spiel, das an Monopoly erinnert, mitentworfen.

Von links: Marie Bierk (16), Jessika Harder (17) und Madleen Mayer (17) haben das Spiel, das an Monopoly erinnert, mitentworfen.

Bild: Harald Holstein

Von links: Marie Bierk (16), Jessika Harder (17) und Madleen Mayer (17) haben das Spiel, das an Monopoly erinnert, mitentworfen.

Bild: Harald Holstein

Schüler des Kemptener Allgäu Gymnasiums entwickeln ein länderübergreifendes Quiz über Straßennamen und deren Geschichte. Das bringt ihnen eine Auszeichnung ein.
03.12.2020 | Stand: 15:00 Uhr

Wer weiß schon genau, welche Persönlichkeit und welche Geschichte hinter den Straßennamen unserer Stadt stecken? Schüler des Allgäu-Gymnasiums haben nun die Biografien zu den Personen hinter den Namen recherchiert und sie mit Schülern aus drei weiteren Ländern geteilt. Die Jugendlichen in Spanien, Frankreich und Italien haben wiederum Hintergrundwissen zu den Straßennamen ihrer Heimatstädte gesammelt. Gemeinsam machten sie daraus ein Monopoly-artiges Quizspiel, das jetzt mit dem „eTwinning-Qualitätssiegel“ 2020 fuür beispielhafte Internetprojekte ausgezeichnet wurde.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat