Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gastronomie in Kempten

Mehr Platz im Außenbereich für Gäste in Kempten: Für einige Wirte ist das überlebenswichtig

Bianca

Bianca Brüning (Mitte) bedient ihre Gäste derzeit an zusätzlichen Tischen am Straßenrand. Sie ist froh über die Sonderregelung, bei ihren Kunden komme das ebenfalls gut an.

Bild: Martina Diemand

Bianca Brüning (Mitte) bedient ihre Gäste derzeit an zusätzlichen Tischen am Straßenrand. Sie ist froh über die Sonderregelung, bei ihren Kunden komme das ebenfalls gut an.

Bild: Martina Diemand

Gastronomen dürfen in Kempten seit der Corona-Pandemie auf zusätzlichen Flächen Stühle und Tische aufstellen. Noch ist fraglich, ob das Konzept Zukunft hat.
09.09.2021 | Stand: 09:20 Uhr

Die Menschen sitzen draußen, genießen die Septembersonne. Dazu gibt es hier einen Cappuccino, dort ein Eis. In der Innenstadt ist derzeit einiges los. Die Cafés und Restaurants sind gut besucht – vor allem unter freiem Himmel. Wegen der Corona-Krise dürfen die Kemptener Gastronomen mehr öffentliche Flächen bestuhlen als sonst. „Das war essenziell“, sagt Bianca Brüning, die in der Poststraße ein Café betreibt. Nicht nur sie wünscht sich, dass die Regelung auch nach der Pandemie weiterhin gilt.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar