Kuh hinterlässt Haufen

Motorradfahrer rutscht auf frischem Kuhfladen aus

Auf einem frischen Kuhfladen ist ein Motorradfahrer ausgerutscht.

Auf einem frischen Kuhfladen ist ein Motorradfahrer ausgerutscht.

Bild: Tobias Hase, dpa

Auf einem frischen Kuhfladen ist ein Motorradfahrer ausgerutscht.

Bild: Tobias Hase, dpa

Einen guten Schutzengel hatte ein Motorradfahrer bei einem Unfall am Sonntagabend im Oberallgäu. Er rutschte mit seiner Maschine auf einem Kuhfladen aus.

14.09.2020 | Stand: 13:18 Uhr

Wegen der Corona-Krise fallen in diesem Herbst zwar die großen Viehscheid-Veranstaltungen im Allgäu aus. Das heißt aber nicht, dass derzeit keine Rinder unterwegs sind. Im Oberallgäuer Oy-Mittelberg kam es am Sonntagabend zu einem Unfall, weil eine Kuh auf einer Straße einen Haufen hinterlassen hatte.

19-Jähriger stürzt zu Boden

Auf der Verbindungsstraße zwischen Faistenoy und Wertach war ein Motorradfahrer unterwegs. Der 19-Jährige fuhr laut Polizei in eine Linkskurve - genau dort auf der Fahrbahn lag der frische Kuhmist. Der junge Mann rutschte mit seiner Maschine aus und stürzte auf den Boden. Ein Fahrzeug kam ihm zu dem Zeitpunkt nicht entgegen.  

Polizei sucht Landwirt

Der 19-Jährige blieb bei dem Sturz unverletzt. Die Polizei geht nun der Frage nach, welche Kuh den Fladen hinterlassen hat. Generell sei jeder Bauer für den Dreck seiner Tiere verantwortlich und müsse auch für den dadurch entstandenen Schaden geradestehen, sagte ein Polizeisprecher. Zeugen, die etwas beobachtet haben, sollen sich bei den Beamten melden unter der Telefonnummer 0831/9909-2140.