Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wohnungsmarkt Kempten

Neue Studentenwohnungen in Kempten: Das ist rund um die Hochschule geplant

Als „nicht nachhaltig“ bezeichnete der Gestaltungsbeirat in der zweiten Runde das Bauvorhaben an der Immenstädter Straße. Das Gremium empfahl zum Beispiel, auf die drei Penthouse-Wohnungen zu verzichten.

Als „nicht nachhaltig“ bezeichnete der Gestaltungsbeirat in der zweiten Runde das Bauvorhaben an der Immenstädter Straße. Das Gremium empfahl zum Beispiel, auf die drei Penthouse-Wohnungen zu verzichten.

Bild: Bodenmüller

Als „nicht nachhaltig“ bezeichnete der Gestaltungsbeirat in der zweiten Runde das Bauvorhaben an der Immenstädter Straße. Das Gremium empfahl zum Beispiel, auf die drei Penthouse-Wohnungen zu verzichten.

Bild: Bodenmüller

An zwei Orten in Kempten sollen neuen Studentenwohnungen entstehen. Der Gestaltungsbeirat bezeichnet eines der beiden Vorhaben als „äußerst problematisch“.
12.04.2022 | Stand: 05:30 Uhr

Noch kann Hochschulpräsident Professor Wolfgang Hauke nicht aufatmen, er muss sich weiter in Geduld üben. Denn noch immer wartet er auf den Startschuss für den sechsten Bauabschnitt. Nach wie vor steht ihm zufolge die aus München gewünschte neue Kostenschätzung des Staatlichen Bauamts Kempten für die geplante Erweiterung aus. Rund um die Hochschule allerdings tut sich etwas: Zwei Bauherren planen Studentenwohnungen. Während die Mitglieder des Gestaltungsbeirats eines der beiden Vorhaben sehr lobten, erhielt das andere schlechte Noten.