Kurioses Missgeschick

Personal sperrt Frau in Kemptener Kaufhaus ein

Die Polizei musste eine Frau aus einem Kemptener Kaufhaus retten.

Die Polizei musste eine Frau aus einem Kemptener Kaufhaus retten.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Die Polizei musste eine Frau aus einem Kemptener Kaufhaus retten.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Die Angestellten hatten wohl vergessen, die Verkaufsfläche zu überprüfen und sperrten die Frau ein. Diese wandte sich an die Polizei.
13.10.2020 | Stand: 12:33 Uhr

Das Personal eines Kaufhauses hat am Montag versehentlich eine Frau eingesperrt. Wie die Polizei berichtet, meldete sich die Frau gegen 18.30 Uhr über den Notruf bei der Einsatzzentrale in Kempten und teilte mit, dass sie in einem Kaufhaus in der Bahnhofstraße in Kempten eingesperrt worden sei, nachdem der Laden geschlossen wurde.

Personal hatte vergessen, Verkaufsfläche zu überprüfen

Offenbar hatte das Personal das Geschäft verlassen, ohne vorher noch einmal die Verkaufsfläche zu überprüfen, berichtet die Polizei.

Die Beamten der Einsatzzentrale konnten eine Verantwortliche des Geschäfts erreichen, welche der Kundin noch einmal aufsperrte und sie nach wenigen Minuten aus dem Kaufhaus entließ.