Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Jahreswechsel

Silvester in Kempten mit Schmalspur-Feuerwerk und leeren Plätzen

Stark reduziert und damit auf eigene Art schön war das Feuerwerk, mit dem die Kemptener das Jahr 2021 begrüßten.

Stark reduziert und damit auf eigene Art schön war das Feuerwerk, mit dem die Kemptener das Jahr 2021 begrüßten.

Bild: Ralf Lienert

Stark reduziert und damit auf eigene Art schön war das Feuerwerk, mit dem die Kemptener das Jahr 2021 begrüßten.

Bild: Ralf Lienert

Polizei und Leitstelle in Kempten ziehen Bilanz: Ein fast ruhiges Silvester in Stadt und Land. Ein Mann geht mit dem Hockeyschläger auf Polizisten los.
01.01.2021 | Stand: 20:30 Uhr

Sehr unterschiedlich haben die Kemptener und Oberallgäuer das neue Jahr begrüßt: die einen eher still mit Kerzenschein, andere dagegen mit kräftigem Kuhschellen-Geläut oder Wunderkerzen. Selbst Böller und Raketen wurden trotz des Verkaufsverbots in Bayern gezündet. Manche hatten wohl noch kleine oder größere Altbestände, andere vielleicht auch auswärtige Quellen. Unterm Strich aber war es eher ein Schmalspur-Feuerwerk und nicht ansatzweise mit dem zu vergleichen, was sonst in die Luft geballert wird.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat