Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Forschungsprojekt an Hochschule

Hält „Kehrstin“ bald die Stadt sauber? Studierende aus Kempten forschen an autonomer Kehrmaschine

Für den Masterstudiengang Fahrerassistenzsysteme beschäftigen sich Studierende der Hochschule Kempten mit autonomem Fahren. Ihr Versuchsfahrzeug ist eine Kehrmaschine des Bauhofs.

Für den Masterstudiengang Fahrerassistenzsysteme beschäftigen sich Studierende der Hochschule Kempten mit autonomem Fahren. Ihr Versuchsfahrzeug ist eine Kehrmaschine des Bauhofs.

Bild: Matthias Becker

Für den Masterstudiengang Fahrerassistenzsysteme beschäftigen sich Studierende der Hochschule Kempten mit autonomem Fahren. Ihr Versuchsfahrzeug ist eine Kehrmaschine des Bauhofs.

Bild: Matthias Becker

Studierende der Hochschule wollen bald eine autonome Kehrmaschine durch Kempten schicken. Wie ihre Erkenntnisse die tägliche Arbeit erleichtern sollen.
29.05.2021 | Stand: 05:30 Uhr

Stolz präsentierten die Studierenden der Hochschule Kempten um Professor Stefan-Alexander Schneider im vergangenen Juli ihre Pläne für eine autonome Kehrmaschine – damals noch komplett virtuell. Jetzt steht „Kehrstin“ – wie die Studierenden ihr Versuchsfahrzeug nennen – auf dem Gelände des Kemptener Bauhofs.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat