Sibratshofen/Ebratshofen

Teurer Unfall bei Weitnau: 55.000 Euro Schaden nach missglücktem Überholmanöver

In der Nähe von Weitnau ist das Überholmanöver einer Autofahrerin missglückt. Dabei kam es zum Unfall mit einem Lkw.

In der Nähe von Weitnau ist das Überholmanöver einer Autofahrerin missglückt. Dabei kam es zum Unfall mit einem Lkw.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

In der Nähe von Weitnau ist das Überholmanöver einer Autofahrerin missglückt. Dabei kam es zum Unfall mit einem Lkw.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Am Dienstag ist es zwischen Sibratshofen und Ebratshofen zu einem teuren Unfall gekommen. Bei einem missglückten Überholmanöver entstand ein hoher Schaden.
23.09.2020 | Stand: 14:16 Uhr

Zwischen Sibratshofen und Ebratshofen (Oberallgäu) hat sich am Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall mit insgesamt 55.000 Euro Schaden ereignet. Laut Polizei war eine 60-jährige Autofahrerin gegen 16.15 Uhr auf der Strecke unterwegs, als sie einen Lastwagen überholte. Dabei übersah sie ein entgegenkommendes Fahrzeug.

Bei dem Unfall nahe Weitnau wurde niemand verletzt

Als die Autofahrerin vor dem Lkw wieder einscherte, streifte ihr Porsche den Lastwagen und wurde um 360 Grad gedreht. Nach Angaben der Polizei stieß das Auto anschließend gegen die Leitplanke.

Der Lastwagen wurde an der Front beschädigt, doch der 33-jährige Lkw-Fahrer konnte einen Zusammenprall mit dem entgegenkommenden Auto noch verhindern. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.