Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kommentar

Visionen und vertane Chancen wie die U-Bahn für Kempten

Die Frage treibt viele Menschen um: Wie bringt man den öffentlichen Nahverkehr in Stadt und Landkreis besser voran?

Die Frage treibt viele Menschen um: Wie bringt man den öffentlichen Nahverkehr in Stadt und Landkreis besser voran?

Bild: Matthias Becker

Die Frage treibt viele Menschen um: Wie bringt man den öffentlichen Nahverkehr in Stadt und Landkreis besser voran?

Bild: Matthias Becker

Ob gescheitertes 100-Euro-Ticket im Oberallgäu oder gestoppte Seilbahn-Idee in Kempten: Beim ÖPNV geht zu wenig voran. 2021 wäre ein gutes Jahr zu handeln.
03.01.2021 | Stand: 18:30 Uhr

Wer bei Medellín an den früheren Sitz eines mächtigen Drogenkartells denkt, liegt schon mal richtig. Was das mit dem Nahverkehr in Kempten zu tun hat? Nichts. Es gibt eine andere Verknüpfung zur zweitgrößten Stadt Kolumbiens. Die hat in ihren öffentlichen Nahverkehr neben Bus und Bahn mittlerweile sechs Seilbahnen integriert – mit vielen Millionen Fahrgästen pro Jahr. In Kempten sind bisherige Überlegungen zu einer kleinen Stadtseilbahn für die einen vom Tisch. Andere möchten das bereits begonnene Gutachten vollenden, wieder andere die Nahverkehrsüberlegungen komplett auf Null setzen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat