Polizei

Weil ihn ein Ast störte: Lkw-Fahrer packt die Motorsäge aus

Ein ungewöhnlicher Fall von Fahrerflucht beschäftigt die Polizei in Kempten. Es geht um einen Lkw - und eine Motorsäge.

Ein ungewöhnlicher Fall von Fahrerflucht beschäftigt die Polizei in Kempten. Es geht um einen Lkw - und eine Motorsäge.

Bild: Marijan Murat, dpa (Symbolbild)

Ein ungewöhnlicher Fall von Fahrerflucht beschäftigt die Polizei in Kempten. Es geht um einen Lkw - und eine Motorsäge.

Bild: Marijan Murat, dpa (Symbolbild)

Ein ungewöhnlicher Fall von Fahrerflucht beschäftigt die Polizei in Kempten. Es geht um einen Lkw - und eine nächtlichen Motorsägen-Einsatz.
04.12.2020 | Stand: 12:36 Uhr

Der Vorfall ereignete sich am frühen Mittwochmorgen gegen 3.30 Uhr, als ein Lkw-Gliederzug von Kempten über Mariaberg in Richtung Ermengerst fuhr. Bei Stoffels prallte der Laster gegen einen über die Straße ragenden Ast. Der Ast brach teilweise ab und legte sich über das Gespann.

Der Fahrer nahm laut Polizei seelenruhig eine Motorsäge zur Hand, kappte die störenden Teile, legte sie an den Fahrbahnrand und fuhr weiter, ohne sich um die Verständigung des Geschädigten zu kümmern. Dieser wurde dann durch den Winterdienst informiert; ein Räumfahrzeugfahrer war hinter dem Gliederzug hergefahren und hatte einen Teil des Vorgangs beobachtet.

Das Verursacherfahrzeug war vermutlich im Auftrag eines Waldbesitzers unterwegs; Ermittlungen dazu folgen laut Polizei noch. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.