Schwerer Verkehrsunfall

Zusammenstoß mit Lkw: Autofahrerin auf B 12 schwer verletzt

Schwerer Verkehrsunfall in Weitnau: Eine Frau wurde bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Lkw schwer verletzt.

Schwerer Verkehrsunfall in Weitnau: Eine Frau wurde bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Lkw schwer verletzt.

Bild: Matthias Becker

Schwerer Verkehrsunfall in Weitnau: Eine Frau wurde bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Lkw schwer verletzt.

Bild: Matthias Becker

Ein schwerer Verkehrsunfall, in den ein Auto und ein Lkw verwickelt waren, hat sich am Mittwoch bei Weitnau ereignet.
06.01.2021 | Stand: 15:22 Uhr

Auf der Bundestraße 12 bei Weitnau (Landkreis Oberallgäu) hat sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Lastkraftwagen ereignet. Zu dem Zusammenstoß kam es am Mittwochmorgen gegen 7.50 Uhr, wie die Polizei mitteilte.

Den Angaben zufolge war zu dieser Zeit eine 41-jährige Frau mit ihrem Wagen von Weitnau Richtung Isny unterwegs. Auf Höhe Klausenmühle verlor sie auf winterglatter Fahrbahn in einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte frontal in einen entgegenkommenden Lkw.

Die Frau wurde schwer verletzt in ihrem Pkw eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Kleinweiler und Weitnau aus dem Fahrzeugwrack befreit und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der 43-jährige Lkw-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Zur Unfallaufnahme wurde ein Gutachter bestellt, außerdem musste die Bundesstraße für mehr als 4 Stunden vollgesperrt werden.

Bilderstrecke

Verkehrsunfall in Weitnau: Zusammenstoß zwischen Auto und Lkw

Bedingt durch Schneefall und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ist es aktuell auf vielen Straßen im Allgäu sowie in weiten Teilen Südbayerns glatt. Autofahrer werden um erhöhte Vorsicht gebeten.

Schrecklicher Unfall zu Jahresbeginn auf der B16

Das neue Jahr 2021 hatte im Allgäu tragisch begonnen. Am späten Nachmittag des Neujahrstages kam bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos auf der B 16 zwischen Biessenhofen (Landkreis Ostallgäu) und Kaufbeuren eine 61 Jahre alte Autofahrerin ums Leben. Laut Polizei war eine 29-Jährige mit ihrem Auto auf der geraden Strecke 200 Meter vor der Bahnunterführung aus ungeklärtem Grund auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Wagen der 61-Jährigen kollidiert.

Am Montag (3. Januar) war es dann auf der Staatsstraße 2026 bei Markt Wald (Landkreis Unterallgäu) zu einem schweren Unfall mit mehreren Autos gekommen, bei dem ein Mann eingeklemmt wurde.

Lesen Sie auch: Erneut schwerer Rodel-Unfall: 17-Jährige muss in Klinik