Wiggensbach

Wiggensbach sagt Ja zu Isny-Bähnle

Themenpfad Gemeinderat befürwortet Zeitreise auf alten Spuren
##alternative##
Von hh
16.07.2019 | Stand: 15:20 Uhr

Der Wiggensbacher Gemeinderat steht hinter dem „Themenweg Isny-Bähnle – Zeitreise auf alten Spuren“, einem interkommunalen Projekt des Zweckverbands Erholungsgebiete Kempten-Oberallgäu. Das hat er während seiner jüngsten Sitzung bekräftigt.

Die Grundidee: einen Themenpfad für die Bereiche Geschichte der Strecke, Natur und Landschaft für Wanderer und Radfahrer zu errichten. Entstanden war diese, weil die Erinnerung an die ursprüngliche Nutzung als Bahnstrecke zwischen Kempten und Isny immer weiter verblasst. Informationen über die Geschichte des heutigen Radwegs und über landschaftliche Besonderheiten sollen entlang der Strecke installiert werden. Dies gilt vor allem für wichtige Haltepunkte und Verweilmöglichkeiten. Sie sollen vorrangig konkrete Ortsbezüge, zum Beispiel am Bahnhof in Ermengerst, herstellen, aber auch eine gemeindeübergreifende Verbindung.

Projektbeteiligte sind die Stadt Kempten, der Zweckverband sowie die Gemeinden Buchenberg, Weitnau und Wiggensbach. Die Zustimmung der Verbandsversammlung des Zweckverbands wurde bereits eingeholt. Was den Planungsstand betrifft, liegen derzeit für einige Standorte inhaltlich und grafisch aufbereitete Vorschläge für Informationstafeln vor. Sie werden jetzt von Fachleuten inhaltlich überarbeitet. Danach geht es an die bauliche Umsetzung und die Einholung der Angebote.

Der Wiggensbacher Gemeinderat befürwortet die Attraktivierung der Streckenführung. Ferner stimmt er einer kostenlosen Nutzung von gemeindlichen Grundstücken an den Informationspunkten zu. Der Zweckverband übernimmt die Finanzierung.