Bregenz

Kontrollen: Jeder zweite Lkw hat Mängel

Fahrzeuge durften nicht weiterfahren
##alternative##
Von az
22.09.2019 | Stand: 16:23 Uhr

Erschreckende Bilanz einer groß angelegten Lkw-Kontrolle in Vorarlberg im Laufe der vergangenen Woche: Bei gründlichen technischen Untersuchungen von 50 Schwerfahrzeugen stellte sich heraus, dass 26 Lkw in einem verkehrsunsicheren Zustand waren. In allen diesen Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Zudem seien die Kennzeichen abgenommen worden, teilte die Polizei in Bregenz mit. Die Sachverständigen hätten in allen 26 Fällen Mängel der Kategorie“Gefahr im Verzug“ festgestellt.

Insgesamt waren im Laufe der Woche 200 Anzeigen wegen verschiedenster Mängel erstattet worden: Unter anderem mangelhafte Ladungssicherheit, Gewichtsüberschreitungen sowie Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeitenbestimmung. Von ausländischen Fahrern oder deren Arbeitgebern nahmen die Beamten Sicherheitsleistungen für anstehende Strafverfahren in Höhe von 18 600 Euro ein.