Über schneebedeckte Felder

15-Jähriger flüchtet bei Aitrang auf Motorrad vor Polizeikontrolle

Als eine Polizeistreife bei Aitrang einen Motorradfahrer kontrollieren will, flüchtet der Mann.

Als eine Polizeistreife bei Aitrang einen Motorradfahrer kontrollieren will, flüchtet der Mann.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Als eine Polizeistreife bei Aitrang einen Motorradfahrer kontrollieren will, flüchtet der Mann.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Jugendlicher liefert sich bei Aitrang Verfolgungsjagd mit Polizeistreife. Als die Beamten ihn schließlich anhalten, erleben sie eine Überraschung.
12.01.2021 | Stand: 14:04 Uhr

Ein Jugendlicher ist am frühen Dienstag bei Aitrang auf einem Motorrad vor der Polizei geflüchtet und lieferte sich mit den Beamten eine kilometerlange Verfolgungsjagd. Gegen Mitternacht war einer Polizeistreife im Bereich der OAL 3 bei Aitrang ein Motorrad mit abgedecktem Kennzeichen aufgefallen. Als die Polizeistreife das Fahrzeug einer Kontrolle unterziehen wollte, ignorierte der Fahrer die Anhaltesignale und beschleunigte sein Motorrad. Zunächst fuhr er sehr mittig auf der Fahrbahn, um ein Überholen der Streife zu verhindern und setzte anschließend seine Flucht über einige schneebedeckte Felder fort. Nach wenigen Kilometern konnten die Polizisten das Motorrad anhalten und den Fahrer widerstandlos festnehmen. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer erst 15 Jahre alt ist und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Der junge Mann wurde an seine Mutter übergeben. Nun muss er die Konsequenzen für sein Verhalten tragen und sich vor Gericht für mehrere Straftaten verantworten.