Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Senioren

Alarmierende Prognose: Anteil Pflegebedürftiger steigt im Ostallgäu deutlich

Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen im Ostallgäu steigt immens. Deshalb hat der Landkreis ein Konzept entwickelt, um die Senioren in Zukunft versorgen zu können.

Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen im Ostallgäu steigt immens. Deshalb hat der Landkreis ein Konzept entwickelt, um die Senioren in Zukunft versorgen zu können.

Bild: dpa (Symbolfoto)

Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen im Ostallgäu steigt immens. Deshalb hat der Landkreis ein Konzept entwickelt, um die Senioren in Zukunft versorgen zu können.

Bild: dpa (Symbolfoto)

Bis zum Jahr 2034 wird im Ostallgäu etwa ein Drittel mehr Menschen auf Pflege angewiesen sein. Wie der Landkreis diese Herausforderung bewältigen will.
02.12.2020 | Stand: 18:08 Uhr

Bis 2034 rechnet der Landkreis mit einer Zunahme der pflegebedürftigen Menschen um ein Drittel. „Das ist alarmierend“, sagte Maximilian Bogner, Sachbereichsleiter Soziale Entwicklung, als er im Sozialausschuss des Kreistags für das Pflege-Maßnahmenpaket 2021 warb. Es wurde einstimmig verabschiedet. Kosten für den Landkreis: rund 52 000 Euro.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat