Mit Alkohol am Steuer

Angetrunkener Autofahrer (27) bleibt mit seinem Pkw bei Unterthingau im Bach stecken

Mit seinem Auto im Bach gelandet ist ein Autofahrer, der zwischen Geisenried und Unterthingau einen Unfall verursachte.

Mit seinem Auto im Bach gelandet ist ein Autofahrer, der zwischen Geisenried und Unterthingau einen Unfall verursachte.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Mit seinem Auto im Bach gelandet ist ein Autofahrer, der zwischen Geisenried und Unterthingau einen Unfall verursachte.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Ein 27-Jähriger ist mit seinem Auto bei Unterthingau in den Straßengraben gerutscht und danach im Bach steckengeblieben. Wie die Polizei den Unfall beschreibt.
07.07.2021 | Stand: 14:00 Uhr

Ein 27-jähriger Autofahrer hat am Dienstagabend gegen 21.10 Uhr auf der Kreisstraße OAL 10 zwischen Geisenried und Unterthingau einen Unfall gebaut. Laut Polizei geriet der Autofahrer vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab, rutschte in einen Graben und blieb im angrenzenden Bach stecken.

Wieviel Sachschaden bei dem Unfall in Unterthingau entstanden ist

Da bei dem Fahrer deutlich Alkoholgeruch festgestellt wurde, ordneten die Marktoberdorfer Polizeibeamten bei ihm eine Blutentnahme an. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand allerdings ein Sachschaden von circa 9.000 Euro.