"Skandal im Sperrbezirk"

Chef der Spider Murphy Gang spielt zur Ausstellungseröffnung in Marktoberdorf

Der Lebenstraum von Rainer Polik (rechts), einmal im Leben als Sänger und Rockstar auf der Bühne zu stehen, ist an der Seite von Günther Sigl, dem Frontmann der Spider Murphy Gang, in Erfüllung gegangen.

Der Lebenstraum von Rainer Polik (rechts), einmal im Leben als Sänger und Rockstar auf der Bühne zu stehen, ist an der Seite von Günther Sigl, dem Frontmann der Spider Murphy Gang, in Erfüllung gegangen.

Bild: Anton Reichart

Der Lebenstraum von Rainer Polik (rechts), einmal im Leben als Sänger und Rockstar auf der Bühne zu stehen, ist an der Seite von Günther Sigl, dem Frontmann der Spider Murphy Gang, in Erfüllung gegangen.

Bild: Anton Reichart

Fotoausstellung "Lebensträume" in Marktoberdorf eröffnet. Günther Sigl, Frontman der Spider Murphy Gang ,war zu Gast. Er hat einen persönlichen Bezug.
14.10.2021 | Stand: 14:22 Uhr

„Einmal im Leben möchte ich als Sänger und Rockstar auf der Bühne stehen“ antwortet der 41-jährige Rainer Polik auf die Frage: Was ist dein Lebenstraum? Als langjähriger Bewohner im St. Georgshof im Rettenbacher Ortsteil Frankau traut sich der psychisch belastete Mann, im Jahr 2013 Günther Sigl, den Frontman der Spider Murphy Gang auf einer Veranstaltung in Buching anzusprechen. Mehr aber auch nicht. Nun aber verwirklichte Sigl diesen Traum bei einem Duett mit Polik auf dem Marktoberdorfer Rathausplatz, der für einen Monat Teil einer Ausstellung mit vielen Lebenstraum-Plakaten von ebenso vielen psychisch belasteten Menschen geworden ist.

Bewohner des St. Georgshof setzen ihre Träume in Szene

Die Frage nach dem Lebenstraum richtete der St. Georgshof bereits ab 2012 an seine Bewohnerinnen und Bewohner. Antworten wurden mithilfe inszenierter Fotografien gefunden. Die Fotografen Barbara und Armin Zacherl sowie Carmen Janzen hatten in Zusammenarbeit mit dem Marktoberdorfer Kunstverein die Protagonisten professionell abgelichtet und damit die Lebensträume zumindest bildlich realisiert. Diese hochwertigen, teils langwierigen Aufnahmen sollen die Betroffenen durch den positiven Anblick aus ihrer psychischen Erkrankung immer wieder herausholen und zum Leben ermutigen. Rund ein Dutzend solcher Fotografien sind mittlerweile entstanden, die laut dem Leiter des Georgshofs Joachim Lipp „Tag und Nacht“ angeschaut werden können – und die Betrachter anregen sollen, ihrem eigenen Lebenstraum nachzuspüren.

Günther Sigl kommt nach Marktoberdorf

Rainer Polik lebt seit 2004 im St. Georgshof, arbeitet tagsüber in der Wertachtal-Werkstätte in Marktoberdorf. Immer wieder traute er sich an musikalische Auftritte. Nun kam Günther Sigl zur Ausstellungseröffnung auf den Marktoberdorfer Rathausplatz, wo er von Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell und vielen Georgshof-Bewohnern begeistert begrüßt wurde. „Welt-Uraufführung der Sigl-Polik-Band“, hob der Senior-Rock´n Roller seinen Mit-Sänger und Keyboarder Rainer empor. Der hatte seine Angstgefühle gut im Griff. Und so sangen die beiden mit Sigls Gitarre die Gassenhauer: „Es ist wieder Sommer“ und „Herz Schmerzen“. Bei der „Schickeria“ sang und klatschte das Publikum mit. Lauthals und klatschend feierte die Menge „Skandal im Sperrbezirk“ .

Sigl hat eine spezielle Bindung zu Marktoberdorf und den St. Georgshof. Seine Tochter lebte dort, ist mittlerweile in eine eigene Wohnung in der Kreisstadt umgezogen. Hier lebt sie mit ihrem Lebensgefährten und arbeitet tagsüber in den Wertachtal-Werkstätten. Herzlich ist die Begrüßung, als die Tochter ihren Papa umarmt. Der hatte bis vor Corona vielerlei Auftritte mit der Spider Murphy Gang. Demnächst soll es wieder so allmählich losgehen, denn im nächsten Jahr feiert der Bayrisch-Rock´n Roller mit seiner Band das 45-jährige Jubiläum. Vielleicht ist dann ja auch Rainer Polik mit von der Party – als Gast-Star.

Lesen Sie auch: St. Georgshof zieht nach Marktoberdorf - Angebote für psychisch erkrankte Menschen

Lesen Sie auch
##alternative##
Kultband aus Bayern

Spider Murphy Gang: Ex-Drummer Franz Trojan ist tot