Starke Schneefälle

Etliche Fahrzeuge bleiben bei Obergünzburg stecken: Polizei spricht von Verkehrschaos

Aufgrund der Schneefälle kam es am Dienstag zu zahlreichen Verkehrsunfällen und Behinderungen. Ein Schwerpunkt waren Obergünzburg und Untrasried.

Aufgrund der Schneefälle kam es am Dienstag zu zahlreichen Verkehrsunfällen und Behinderungen. Ein Schwerpunkt waren Obergünzburg und Untrasried.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Aufgrund der Schneefälle kam es am Dienstag zu zahlreichen Verkehrsunfällen und Behinderungen. Ein Schwerpunkt waren Obergünzburg und Untrasried.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Auf Steigung bei Obergünzburg ging am Dienstag nichts mehr. Straße gesperrt und Polizei im Dauereinsatz
Aufgrund der Schneefälle kam es am Dienstag zu zahlreichen Verkehrsunfällen und Behinderungen. Ein Schwerpunkt waren Obergünzburg und Untrasried.
Von Allgäuer Zeitung
17.01.2021 | Stand: 16:35 Uhr

Das Allgäu versank im Schnee - und die Autofahrer bei Obergünzburg gerieten ins Chaos. Aufgrund der starken Schneefälle ist es am Dienstag (12. Januar 2021) im Günztal (Landkreis Ostallgäu) zu zahlreichen Verkehrsunfällen und Behinderungen gekommen. Spätestens ab den Nachmittagsstunden war die Polizei im Dauereinsatz, heißt es in einer Mitteilung.

(Lesen Sie auch: Marktoberdorf: Lkw kippt an Böschung um - B 16 stundenlang gesperrt)

Als Schwerpunkt zeichneten sich dabei die Gemeinden Obergünzburg und Untrasried ab. Auf einer Steigung der Staatsstraße 2055 bei Obergünzburg blieben derart viele Fahrzeuge stecken, dass laut Polizei bereits nach kurzer Zeit "ein immenses Chaos" ausbrach. Die Feuerwehr musste die Strecke deswegen komplett sperren.

Streckenabschnitt bei Untrasried: Mehrere Fahrzeuge landen im Straßengraben

Auf einem Streckenabschnitt südlich von Untrasried kamen aufgrund der Schneeglätte zahlreiche Fahrzeuge in den Straßengraben ab. Um kurz vor ein Uhr morgens geriet ein 20-Jähriger mit seinem Auto auf der Ronsberger Straße ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Baum. Glücklicherweise zog er scih dabei keine schwereren Verletzungen zu.

Polizei: Alle Unfälle ohne schwere Personenschäden

Zumindest bei diesem Unfall geht die Polizei von deutlicher überhöhter, den winterlichen Witterungsverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit aus. Bei keinem der Unfälle kam es nach Polizeiangaben zu schwereren Personenschäden. Es blieb bei leichteren Verletzungen und Sachschäden in noch nicht bekannter Höhe.

(Lesen Sie auch: Autofahrer (22) zieht zwei Skifahrer (19) am Seil - und prallt gegen Kleinbus)

Neuigkeiten aus dem Raum Obergünzburg, Untrasried, Günzach und Marktoberdorf erfahren sie täglich im Lokalradar auf allgauer-zeitung.de

Zum aktuellen Wetter im Allgäu und zu den Vorhersagen für die kommenden Tagen gelangen Sie hier.