Polizeibericht

Kopfplatzwunde nach heftigem Streit in Marktoberdorf

Zu einem sehr handgreiflichen Streit ist es in Marktoberdorf gekommen.

Zu einem sehr handgreiflichen Streit ist es in Marktoberdorf gekommen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Zu einem sehr handgreiflichen Streit ist es in Marktoberdorf gekommen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Eine Kopfplatzwunde und zwei Anzeigen wegen Körperverletzung sind die Resultate einer Auseinandersetzung in Marktoberdorf. Warum es dabei um eine Frau ging.
13.09.2020 | Stand: 12:04 Uhr

Mit einer frischen Platzwunde am Kopf ist ein 53-jähriger Mann am Freitagabend bei der Polizinspektion in Marktoberdorf erschienen. Er wollte deshalb eine Anzeige wegen Körperverletzung erstatten. Der Gang zur Polizei hatte letztlich aber auch für den 53-Jährigen selbst noch ein Nachspiel.

Die Nähe der Ex-Freundin gesucht

Denn weitere Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der alkoholisierte Mann die Nähe seiner Ex-Partnerin gesucht hatte und dabei in Streit mit deren neuem Freund geriet. Dieser mündete schließlich in eine wechselseitige Körperverletzung. Beide Kontrahenten erwarten nun Anzeigen.