Schwere Kopfverletzungen

Mann (50) stürzt in Obergünzburg von zwei Meter hoher Leiter

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Auf einem Bauernhof bei Obergünzburg hat sich ein Mann schwer verletzt. Warum die Polizei bei dem Betriebsunfall Fremdverschulden ausschließt.
03.06.2021 | Stand: 20:04 Uhr

Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Gfäll bei Obergünzburg ist es am späten Mittwochnachmittag zu einem Betriebsunfall gekommen. Ein 50-jähriger Mann stürzte aus bislang unbekannten Gründen von einer circa zwei Meter hohen Leiter. Bei dem Sturz zog er sich schwere Kopfverletzungen zu.

Der Rettungsdienst bringt den Mann ins Krankenhaus

Durch den Rettungsdienst wurde der Mann erstversorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann selbstverschuldet stürzte und Fremdverschulden auszuschließen ist.