Von der Polizei erwischt

Mann fährt in Marktoberdorf angetrunken von der Arbeit nach Hause

Zwar war ein Mann in Marktoberdorf zurecht nach der Ausgangssperre unterwegs, einen gravierenden Verstoß begin er dennoch.

Zwar war ein Mann in Marktoberdorf zurecht nach der Ausgangssperre unterwegs, einen gravierenden Verstoß begin er dennoch.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Zwar war ein Mann in Marktoberdorf zurecht nach der Ausgangssperre unterwegs, einen gravierenden Verstoß begin er dennoch.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Beamte kontrollierten den Autofahrer in Marktoberdorf, weil er nach der Ausgangssperre unterwegs war. Was dann geschah.
23.01.2021 | Stand: 17:54 Uhr

Freitagnacht hat die Polizei einen Autofahrer erwischt, der angetrunken am Steuer seines Fahrzeugs saß. Polizeibeamte hatten den 53-jährigen Mann mit seinem Auto angehalten, da er nach 21 Uhr unterwegs war. Es stellte sich heraus, dass er von der Arbeit kam und er sich somit rechtmäßig außerhalb seiner Wohnung aufhielt. Doch stellten die Beamten Alkoholgeruch festgestellt. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest ergab, dass er eine Atemalkoholkonzentration über dem Grenzwert von 0,5 Promille hatte. Den Mann erwartet nun eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.