"Der würde einen guten Braten geben“

Marktoberdorfer Polizei rettet Hasen vor dem Kochtopf

Begehrtes Objekt eines Diebstahls in Marktoberdorf: Ein Stallhase der Rasse "Deutscher Riese".

Begehrtes Objekt eines Diebstahls in Marktoberdorf: Ein Stallhase der Rasse "Deutscher Riese".

Bild: Patrick Seeger/dpa (Symbolfoto)

Begehrtes Objekt eines Diebstahls in Marktoberdorf: Ein Stallhase der Rasse "Deutscher Riese".

Bild: Patrick Seeger/dpa (Symbolfoto)

Ein Mann schwärmt von "gutem Braten". Plötzlich ist der Hase verschwunden. Eine Anzeige ruft die Polizei auf den Plan. Wie sie dem Dieb auf die Schliche kommt.
09.11.2020 | Stand: 07:04 Uhr

Im Supermarkt Lebensmittel und Getränke, in der Drogerie Schminkutensilien: Mit Diebstählen hat es die Polizei Marktoberdorf häufig zu tun. Doch diesmal ging es um einen Stallhasen, um ein Kaninchen der Rasse "Deutscher Riese". Der war bisher quicklebendig und dann auf einmal verschwunden. In der Inspektion schrillten die Alarmglocken.

Schnell in Verdacht

Der Verdacht richtete sich gegen einen Mitarbeiter eines Reinigungsbetriebes. Der hatte einige Tage zuvor zu der Eigentümerin des Hasen gesagt, „der würde einen guten Braten geben“. Die Beamten nahmen umgehend die Ermittlungen auf, befragten mögliche Zeugen und landeten einen weiteren Treffer. Eine Nachbarin sagte aus, dass ein Mitarbeiter eben jenes Reinigungsdienstes den Hasen in ein Fahrzeug geladen hätte. Der Verdächtige wurde rasch ausfindig gemacht, sofort von der Polizei aufgesucht und befragt.

Mutmaßlicher Dieb leugnet

Nach anfänglichem Leugnen, so die Polizei, habe der Mann den Diebstahl eingeräumt. Er rückte den Hasen an die Polizei heraus: lebend, gesund und munter. Die Polizei wiederum überreichte das Langohr seiner Besitzerin. Statt Kochtopf wird dem Tier hoffentlich ein langes Leben beschieden sein - vielleicht sogar unter Sonderbewachung.