Betrug

Ist er Opfer eines Betrugs? Mann kauft täglich Prepaid-Karten

In einem Verbrauchermarkt im Gwend hamstert ein Mann Geldkarten.

In einem Verbrauchermarkt im Gwend hamstert ein Mann Geldkarten.

Bild: Franziska Gabbert, dpa (Symbolbild)

In einem Verbrauchermarkt im Gwend hamstert ein Mann Geldkarten.

Bild: Franziska Gabbert, dpa (Symbolbild)

Täglich neue Geldkarten: In Marktoberdorf kauft ein Mann jeden Tag neue Prepaid-Karten im Wert von 500 Euro. Das kommt der Filialleiterin seltsam vor.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
24.01.2023 | Stand: 14:09 Uhr

Ein Mann hat in der vergangenen Woche in einem Verbrauchermarkt im Gwend (Marktoberdorf) täglich Geldkarten im Wert von 500 Euro eingekauft. Wie die Polizei mitteilte, bezahlte der etwa 50 bis 60-Jährige immer in bar. Der Wert der bisher gekauften Karten entspricht einer mittleren vierstelligen Summe. Das kam der Filialleiterin seltsam vor und sie alamierte die Polizei. Aufgrund der großen Menge an mittlerweile gekauften Prepaid-Karten wird vermutet, dass der unbekannte Mann Opfer eines Betrugs geworden ist. Der Mann wird gebeten, sich umgehend bei der Polizei Marktoberdorf unter der Telefonnummer 08342 96040 zu melden.

Lesen Sie auch: So ist ein Marktoberdorfer beim Autoverkauf beinahe Betrüger zum Opfer gefallen