Rutschunfälle wegen Wintereinbruch in Marktoberdorf

Rutschpartie auf Marktoberdorfer Straßen: Schneematsch sorgt für zahlreiche Unfälle

Räumfahrzeuge auf der B12 hatten am Mittwoch und Donnerstag alle Hände voll zu tun. Die ergiebigen Schneefälle, Schneematsch und Eis wurden einigen Autofahrern in und um Marktoberdorf zum Verhängnis.

Räumfahrzeuge auf der B12 hatten am Mittwoch und Donnerstag alle Hände voll zu tun. Die ergiebigen Schneefälle, Schneematsch und Eis wurden einigen Autofahrern in und um Marktoberdorf zum Verhängnis.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Räumfahrzeuge auf der B12 hatten am Mittwoch und Donnerstag alle Hände voll zu tun. Die ergiebigen Schneefälle, Schneematsch und Eis wurden einigen Autofahrern in und um Marktoberdorf zum Verhängnis.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Auf den Straßen in und um Marktoberdorf herrschte am Mittwoch und am Donnerstag Schneechaos. Mehrere Unfälle mit Verletzten und bis zu 40.000 Euro Schaden.
09.12.2021 | Stand: 15:56 Uhr

Wegen Schneematsch und vereisten Straßen haben sich am Mittwoch und Donnerstag wieder einige Unfälle in und um Marktoberdorf ereignet. So geriet laut Polizei ein Mann mit seinem Lastwagen auf der B472 in Richtung Thalhofen bei Geisenried ins Rutschen. Er kam auf die Gegenfahrbahn.

Dort kollidierte der Fahrer mit einem entgegenkommenden Lastwagen. Anschließend überfuhr der Verursacher noch eine Verkehrsinsel und kam erst nach etwa 100 Metern zum Stehen. Der Fahrer des entgegenkommenden Lastwagens wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von 40.000 Euro - einer musste sogar abgeschleppt werden. Die Straße war für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. (Lesen Sie auch: Schneechaos auf der B12 bei Biessenhofen: Drei Verletzte, 30.000 Euro Blechschaden, ein kaputter Polizeibus)

Autofahrer verliert auf der B12 bei Geisenried die Kontrolle: 25.000 Euro Schaden

Ein 57-jähriger Autofahrer geriet auf der B12 bei Geisenried ins Rutschen, als er verkehrsbedingt bremsen musste. Er schleuderte gegen das Heck eines Sattelzugs, der auf einem Parkplatz abgestellt war. Bei dem Unfall wurde seine Beifahrerin leicht verletzt. Ein Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand 25.000 Euro Schaden. (Lesen Sie auch: Äste und Bäume brechen unter Schneelast - So ist die aktuelle Lage auf den Allgäuer Straßen)

Auch ein 26-Jähriger kam auf der B12 von Kempten in Richtung Kaubeuren ins Schleudern. Etwa 500 Meter nach der Anschlussstelle Geisenried verlor er die Kontrolle über sein Auto, rutschte über die Gegenfahrbahn und kam links von der Straße ab. Dort durchbrach er einen Wildschutzzaun, fuhr über eine schneebedeckte Wiese und über einen etwa einen Meter breiten Bachlauf. Dann kam er am Waldrand zum Stehen. Für die Bergung des Wagens musste die B12 etwa 20 Minuten lang komplett gesperrt werden. Der 26-Jährige blieb unverletzt. An seinem Auto entstand ein Schaden von 12.000 Euro.

Bilderstrecke

Es schneit und schneit: 30 Zentimeter Neuschnee in Marktoberdorf

Fahranfängerin wird in Marktoberdorf abgelenkt und verursacht Auffahrunffall

Lesen Sie auch
##alternative##
Landkreis Ravensburg

Zwei Schwerverletzte und hoher Sachschaden bei Unfall auf der B12 bei Isny

Eine Fahranfängerin wurde bei einem Unfall auf der Meichelbeckstraße in Marktoberdorf leicht verletzt. Durch einen 47-jährigen Autofahrer, der laut Polizei anhielt und einem gestürzten Fußgänger half, wurde die 16-Jährige abgelenkt. Sie bekam nicht mit, dass ein Auto vor ihr angehalten hatte und sie fuhr auf. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von 3.500 Euro. (Lesen Sie auch: Tipps für eine sichere Fahrt)

Ein 20-jähriger Autofahrer ist am Mittwochabend in der Meichelbeckstraße mit einem entgegenkommenden Fahrzeug eines 31-Jährigen kollidiert. Laut Polizei war der Unfallverursacher zu schnell unterwegs. Das Auto des 31-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro.

Lesen Sie auch: