Offenes Feuer verboten

Stadt Marktoberdorf warnt vor Waldbrandgefahr in der Umgebung

Die Stadt Marktoberdorf warnt vor einer erhöhten Waldbrandgefahr.

Die Stadt Marktoberdorf warnt vor einer erhöhten Waldbrandgefahr.

Bild: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolfoto)

Die Stadt Marktoberdorf warnt vor einer erhöhten Waldbrandgefahr.

Bild: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolfoto)

Das schöne Wetter ist schuld: Marktoberdorf spricht für Wald und Forst ab Donnerstag Verbote aus. Wer dagegen verstößt, muss mit diesen Konsequenzen rechnen.
15.06.2021 | Stand: 10:59 Uhr

Die Wetterprognose für das Wochenende ist durchaus positiv. Das erfreut den Ausflügler, mindert aber nicht die hohe Waldbrandgefahr. Deshalb hat die Stadt Marktoberdorf eine Warnung ausgesprochen.

Offenes Feuer verboten

So ist offenes Feuer von Donnerstag, 17., bis einschließlich Sonntag, 20. Juni, in allen Wald- und Forstgebieten von Marktoberdorf und seinen Stadtteilen verboten. Die Entsorgung und Ablagerung jeglicher Abfallprodukte ist ebenfalls strengstens untersagt.

Geldbuße bei Verstoß

Verstöße können nach Mitteilung der Stadtverwaltung mit einer Geldbuße geahndet werden. Grund für die erhöhte Waldbrandgefahr ist die Trockenheit, verbunden mit den sommerlichenTemperaturen. Bereits achtlos weggeworfene Zigaratten-Reste könnten dann einen Flächen- oder Waldbrand auslösen.

Lesen Sie auch: Weltwetterorganisation gibt Prognose für den Sommer ab - darauf müssen Sie sich einstellen