Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Abpfiff für den TSV Marktoberdorf

Kein Fußball mehr beim TSV Marktoberdorf: Das eigentliche Problem liegt viele Jahre zurück

Zum 150-jährigen Bestehen des Vereins spielte der TSV Marktoberdorf (grüne Trikots, hier Michael Strehle) in seinem Stadion gegen den Bundesligisten FC Augsburg (am Ball André Hahn). Das waren noch die besseren Zeiten.

Zum 150-jährigen Bestehen des Vereins spielte der TSV Marktoberdorf (grüne Trikots, hier Michael Strehle) in seinem Stadion gegen den Bundesligisten FC Augsburg (am Ball André Hahn). Das waren noch die besseren Zeiten.

Bild: Heinz Budjarek (Archiv)

Zum 150-jährigen Bestehen des Vereins spielte der TSV Marktoberdorf (grüne Trikots, hier Michael Strehle) in seinem Stadion gegen den Bundesligisten FC Augsburg (am Ball André Hahn). Das waren noch die besseren Zeiten.

Bild: Heinz Budjarek (Archiv)

Nachdem der TSV Marktoberdorf alle Fußball-Mannschaften vom Spielbetrieb abgemeldet hat, ist der Schock groß. Auch bei der Jugend.
19.08.2021 | Stand: 07:11 Uhr

„Ich dachte, wir kommen mit einem blauen Auge durch das Corona-Jahr – und dann passiert das mit den Fußballern.“ Wolfgang Bolz klingt deprimiert, frustriert und verärgert zugleich. Es ist wohl mit das Schlimmste, was ihm als Vorsitzenden des renommierten TSV Marktoberdorf in seiner Amtszeit passiert ist: Der Verein hat seine Fußballer vom Spielbetrieb abgemeldet.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar