Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Mammutprojekt auf der Kippe

Verzögert der dreiste Kabeldiebstahl den Tunnelbau bei Marktoberdorf?

650 Meter verlegtes Kupferkabel stahlen Diebe aus dem neuen Tunnel bei Bertoldshofen, er ist Teil von Schwabens größtem Verkehrsprojekt.

650 Meter verlegtes Kupferkabel stahlen Diebe aus dem neuen Tunnel bei Bertoldshofen, er ist Teil von Schwabens größtem Verkehrsprojekt.

Bild: Mathias Wild

650 Meter verlegtes Kupferkabel stahlen Diebe aus dem neuen Tunnel bei Bertoldshofen, er ist Teil von Schwabens größtem Verkehrsprojekt.

Bild: Mathias Wild

Diebe stehlen von Tunnelbaustelle bei Marktoberdorf acht Tonnen Kupferkabel. Ob das größte Verkehrsprojekt Schwabens pünktlich beendet wird, ist jetzt fraglich.
14.05.2022 | Stand: 15:52 Uhr

Der Diebstahl von acht Tonnen Kupferkabel verzögert möglicherweise die Fertigstellung von Schwabens derzeit größtem Verkehrsprojekt. Unbekannte hatten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf der Tunnelbaustelle bei Bertoldshofen (Ostallgäu) etwa 650 Meter bereits verlegte Kabel gestohlen. Nun muss die verantwortliche Baufirma Ersatz beschaffen. Ob das bei den derzeit instabilen Lieferketten zeitnah gelingt, ist unklar. Beim Staatlichen Bauamt in Kempten stellt man sich daher auf Verzögerungen ein. „Ob wir die Freigabe halten können, ist Stand jetzt fraglich“, sagt Abteilungsleiter Ralf Eisele.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.