Bundestagswahl 2021

U18-Wahl im Landkreis Ostallgäu startet: An diesen Stationen macht das mobile Wahllokal Halt

Im Ostallgäu dürfen auch Minderjährige wählen. Der Kreisjugendring Ostallgäu veranstaltet eine U18-Wahl.

Im Ostallgäu dürfen auch Minderjährige wählen. Der Kreisjugendring Ostallgäu veranstaltet eine U18-Wahl.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolfoto)

Im Ostallgäu dürfen auch Minderjährige wählen. Der Kreisjugendring Ostallgäu veranstaltet eine U18-Wahl.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolfoto)

Bei der Bundestagswahl 2021 zählt auch die Stimme der Minderjährigen. Der Kreisjugendring Ostallgäu tourt mit einem mobilen Wahllokal durch den Landkreis.
11.09.2021 | Stand: 14:00 Uhr

Es ist nicht mehr lange hin bis zur Bundestagswahl am 26. September. Die Zahl der älteren Wähler steigt, die der jüngeren sinkt. Der Kreisjugendring Ostallgäu sagt gerade zu den Minderjährigen: „Deine Stimme zählt“. Deshalb gibt es auch diesmal eine U18-Wahl. Die Stimme zählt zwar nicht für die Bundestagswahl, soll aber ein Stimmungsbild abgeben – das im besten Fall die Politiker in ihre Überlegungen einbeziehen.

Neun Tage vor der regulären Wahl ist der Termin für die U18-Wahl im Landkreis. Dabei sollen alle Jugendlichen die Möglichkeit bekommen, ihre Parteien zumindest fiktiv zu wählen. Das mobile Wahllokal des Kreisjugendrings tourt vom 13. bis 17. September durch das Ostallgäu. Dabei wird an folgenden Orten Halt gemacht:

  • Marktoberdorf am Montag, 13. September, um 13 Uhr am Ettwieser Weiher, um 14 Uhr am Skateplatz am Schulzentrum.
  • Pfronten und Füssen am Mittwoch, 15. September, um 15 Uhr Skateplatz Pfronten, um 16.30 Uhr Jugendtreff Pfronten, um 18 Uhr Skateplatz Füssen.
  • Obergünzburg und Buchloe am Donnerstag, 16. September, um 9 Uhr am Jugendtreff Alte Woag in Obergünzburg, um 17 Uhr am Jugendzentrum Buchloe.
  • Germaringen am Freitag 17. September, um 9 Uhr an der Mittelschule.

Infos gibt es beim Kreisjugendring unter www.kjr-ostallgaeu.de