Polizei-Nachrichten Ostallgäu

Unbekannte Täter schneiden bei Huttenwang 500 Jungbäume im Wald ab

In einem eingezäunten Waldstück wurden über 500 Jungbäume einfach abgeschnitten. Das meldet die Polizei Marktoberdorf jetzt.

In einem eingezäunten Waldstück wurden über 500 Jungbäume einfach abgeschnitten. Das meldet die Polizei Marktoberdorf jetzt.

Bild: Silas Stein, dpa (Symbolbild)

In einem eingezäunten Waldstück wurden über 500 Jungbäume einfach abgeschnitten. Das meldet die Polizei Marktoberdorf jetzt.

Bild: Silas Stein, dpa (Symbolbild)

Ein kurioses Delikt meldet die Polizei aus Huttenwang im Ostallgäu: In einem eingezäunten Waldstück wurden 500 Jungpflanzen mutwillig abgeschnitten.
16.11.2021 | Stand: 13:03 Uhr

Bislang unbekannte Täter haben vor einiger Zeit in einem abgezäunten Waldstück bei Aitrang-Huttenwang rund 500 Jungbäume mutwillig abgeschnitten. Die Straftat ereignete sich schon in der Zeit zwischen dem 27. und dem 31. Oktober, wurde den Polizeibeamten aber erst jetzt gemeldet.

Die Polizei Marktoberdorf sucht Zeugen

Es entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von ungefähr 600 Euro. Die Polizeiinspektion Marktoberdorf bittet unter der Telefonnummer 08342/96040 um Hinweise von Zeugen.