Totes Tier an der Wertach bei Wald

Polizei sucht Zeugen: Biber an der Wertach bei Wald mit Holzstock erstochen

Biber

Ein Unbekannter hat einen Biber im Uferbereich der Wertach bei Wald im Ostallgäu erstochen.

Bild: Martin Schiessl (Symbolbild)

Ein Unbekannter hat einen Biber im Uferbereich der Wertach bei Wald im Ostallgäu erstochen.

Bild: Martin Schiessl (Symbolbild)

Ein Spaziergänger entdeckt Grausiges: Er findet einen toten Biber an der Wertach nahe der Gemeinde Wald. Ein Mensch soll ihn getötet haben.
01.04.2021 | Stand: 12:52 Uhr

Ein Unbekannter hat einen Biber zwischen Donnerstag und Samstag im Uferbereich der Wertach bei Wald im Ostallgäu erstochen. Ein Spaziergänger fand das tote Tier mit einer Bauchwunde in einem Gebüsch beim Walder Ortsteil Bergens. Die Polizei geht davon aus, dass der Biber mit einem Holzstock erstochen wurde.

Biber an der Wertach bei Wald soll zutraulich gewesen sein

Offenbar war das Tier bekannt: Es sei zutraulich gewesen, hätte Menschen teilweise sogar bis auf wenige Meter an sich herangelassen, teilt die Polizei mit. Nach dem Vorfall wird nun wegen Straftaten gegen das Naturschutz- und Tierschutzgesetz ermittelt.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter 08342/96040.

Lesen Sie auch: Unbekannter Hund beißt Reh und dessen Kitze zu Tode