Gute Nachricht

Wasserpreis in Marktoberdorf bleibt stabil

Auch im neuen Jahr wird Wasser in Marktoberdorf so viel kosten wie im alten Jahr.

Auch im neuen Jahr wird Wasser in Marktoberdorf so viel kosten wie im alten Jahr.

Bild: Rolf Vennenbernd, dpa (Symboldbild)

Auch im neuen Jahr wird Wasser in Marktoberdorf so viel kosten wie im alten Jahr.

Bild: Rolf Vennenbernd, dpa (Symboldbild)

Der Trinkwasserpreis in der Stadt Marktoberdorf bleibt auch im Jahr 2021 bei 1,04 Euro pro Kubikmeter. Was das "große Aber" dabei ist.
17.12.2020 | Stand: 06:00 Uhr

Wenn schon fast alles teurer wird, hatte Marktoberdorfs Kämmerer Wolfgang Guggenmos zum Jahresende eine gute Botschaft zu verkünden: Der Wasserpreis bleibt in der Stadt stabil. Dafür liege die Neukalkulation schon vor, sagte er in der jüngsten Sitzung des Marktoberdorfer Stadtrates.

Vor vier Jahren erhöhte die Stadt Marktoberdorf den Preis für Frischwasser zuletzt

Zuletzt war der Preis für Frischwasser in Marktoberdorf vor vier Jahren erhöht worden. Er stieg damals von 74 Cent pro Kubikmeter auf 1,04 Euro. Das großer Aber folgte sogleich: Das Abwasser wird aller Voraussicht nach teurer, kündigte Guggenmos an.

Die endgültige Berechnung, die alle vier Jahre erfolgt, liege noch nicht vor. Dies könnte aber im Januar der Fall sein. Der Stadtrat hatte deshalb über einen Grundsatzbeschluss zu entscheiden, dass eine mögliche Erhöhung rückwirkend zum Beginn des Jahres 2021 erfolgt. Dem stimmte das Gremium einmütig und ohne Diskussion zu.