Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Rettungswesen

50 Jahre Jugendfeuerwehr Memmingen: Von Nudeln, zündenden Ideen und Gemeinschaft

MM Jugendfeuerwehr 50 Jahre

Seit 50 Jahren gibt es die Memminger Jugendfeuerwehr: Ein zentraler Punkt ist heute wie damals die Vermittlung von Grundwissen und die Vorbereitung auf den aktiven Einsatz.

Bild: Feuerwehr Memmingen

Seit 50 Jahren gibt es die Memminger Jugendfeuerwehr: Ein zentraler Punkt ist heute wie damals die Vermittlung von Grundwissen und die Vorbereitung auf den aktiven Einsatz.

Bild: Feuerwehr Memmingen

Im Jahr 1970 wurde die Memminger Jugendfeuerwehr gegründet. Warum alles mit einem Besuch im hohen Norden begann.

30.06.2020 | Stand: 18:00 Uhr

Wäre da nicht Corona, dann wäre die Feier beeindruckend geworden – und am Essen hätte es bestimmt nicht gefehlt. Davon darf man getrost ausgehen. Immerhin hat es eine Anekdote in der nun 50-jährigen Geschichte der Memminger Jugendfeuerwehr zum Klassiker gebracht: Bei einem der ersten Zeltlager führte Jugendwart Günther Hertle das Regiment in der Küche und meinte es bei den Portionen ziemlich gut: Ein ganzer Sack Nudeln wanderte in den Topf – mit spektakulärem Ergebnis. Die Menge machte nicht nur seine Schützlinge satt, sondern auch alle anderen auf dem Campingplatz. Weil danach noch ein ordentlicher Rest übrig war, „haben wir am nächsten Tag ein Loch gegraben und es da drin versenkt“, erzählt der 73-Jährige.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat