Streit in der Asylunterkunft

Asylunterkunft in Apfeltrach: Mann attackiert Mitbewohner mit Messer

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Wegen lauter Musik war es zwischen zwei Männern in der Asylunterkunft in Apfeltrach zu einem Streit gekommen. Ein 20-Jähriger griff daraufhin zum Küchenmesser.
18.09.2020 | Stand: 12:48 Uhr

Ein 20-Jähriger hat laut Polizei in der Asylbewerberunterkunft in Apfeltrach mit einem Küchenmesser auf einen 24-Jährigen eingestochen.

Am frühen Freitagmorgen war es nach ersten Erkenntnissen der Polizei am frühen Freitagmorgen zu einem Streit zwischen den Männern gekommen, weil einer der beiden im „Partyraum“ noch laute Musik hören und der andere in Ruhe frühstücken wollte.

20-Jähriger war alkoholisiert

Der stark alkoholisierte 20-Jährige griff zu einem Küchenmesser und stach auf seinen Kontrahenten ein, der mit leichten, nicht lebensbedrohlichen Schnittverletzungen ins Klinikum Mindelheim eingeliefert werden musste. Durch das Eingreifen weiterer Mitbewohner konnte die Auseinandersetzung schließlich noch vor dem Eintreffen der Polizei beendet werden.

Die Beamten nahmen den 20-Jährigen in Gewahrsam. Die Ermittlungen der Mindelheimer Polizei dauern noch an.