Ermittlungen laufen

Beleidung, Bedrohung und Hausfriedensbruch: Gäste werden aus Bad in Bad Wörishofen geworfen

In Bad Wörishofen wurden zwei Gäste aus einem Bad geworfen. Sie führten sich derart auf, dass sie nun zusätzlich mehrere Strafanzeigen erwarten.

In Bad Wörishofen wurden zwei Gäste aus einem Bad geworfen. Sie führten sich derart auf, dass sie nun zusätzlich mehrere Strafanzeigen erwarten.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

In Bad Wörishofen wurden zwei Gäste aus einem Bad geworfen. Sie führten sich derart auf, dass sie nun zusätzlich mehrere Strafanzeigen erwarten.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Bad Wörishofen: In einem Bad haben sich zwei Gäste so aufgeführt, dass sie rausgeworfen wurden. Dabei randalierten sie und beleidigten die Sicherheitskräfte.
17.04.2022 | Stand: 12:24 Uhr

Am Samstagabend wurden zwei Gäste vom Sicherheitsdienst aus einem Bad in Bad Wörishofen geworfen, weil sie sich daneben benommen hatten. Das geht aus einem Polizeibericht hervor. Die Gäste sollen der Aufforderung der Sicherheitskräfte erst nachgekommen sein, nachdem sie mitbekommen hatten, dass die Polizei verständigt wurde.

Bad Wörishofen: Gäste werden aus Bad geworfen

Die Gäste sollen laut Polizei die Sicherheitskräfte beleidigt haben. Zudem ging beim Verlassen des Bades eine Werbetafel zu Bruch. Beide flüchteten dann zu Fuß. Die Polizei konnte einen von ihnen jedoch noch stellen. Der 29-jährige Unterallgäuer wollte seinen Kollegen nicht verraten.

Die beiden erwarten nun Strafanzeigen wegen Beleidung, Bedrohung und Hausfriedensbruch. Bei dem 29-Jährigen fanden die Polizisten zudem ein verbotenes Springmesser, weshalb er zusätzlich wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt wird.

Augenzeugen, die Angaben zu dem unbekannten Begleiter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Wörishofen unter der Telefonnummer 08247/96800 zu melden.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Memmingen informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Memmingen".

Lesen Sie auch
##alternative##
Brand in Bad Wörishofen

Feuer in Garage: Eigentümer und Nachbar aus Krankenhaus entlassen