Historie

Bei der Memminger Feuerwehr kommt ein altes Prachtstück zu neuem Glanz

Eine alte Feuerlöschspritze kommt bei der "Interessengemeinschaft (IG) alte Memminger Feuerwehrfahrzeuge"  zu neuen Ehren: Die Oldtimerfreunde (von links) Rainer Dietrich, Karl Reicherseder, Rudi Spitz und Johann Dietrich arbeiten in wechselnder Besetzung an der Restaurierung.

Eine alte Feuerlöschspritze kommt bei der "Interessengemeinschaft (IG) alte Memminger Feuerwehrfahrzeuge" zu neuen Ehren: Die Oldtimerfreunde (von links) Rainer Dietrich, Karl Reicherseder, Rudi Spitz und Johann Dietrich arbeiten in wechselnder Besetzung an der Restaurierung.

Bild: Werner Mutzel

Eine alte Feuerlöschspritze kommt bei der "Interessengemeinschaft (IG) alte Memminger Feuerwehrfahrzeuge" zu neuen Ehren: Die Oldtimerfreunde (von links) Rainer Dietrich, Karl Reicherseder, Rudi Spitz und Johann Dietrich arbeiten in wechselnder Besetzung an der Restaurierung.

Bild: Werner Mutzel

Oldtimer-Fans in Memmingen restaurieren eine Feuerlöschspritze aus dem Jahr 1911. Wie die ihren Weg von einer Scheune in die Alte Feuerwache fand.
##alternative##
Von Werner Mutzel
11.07.2021 | Stand: 13:24 Uhr

Aus dem Jahr 1911 stammt die Feuerlöschspritze der damaligen Ferthofer Feuerwehr, die Ende der 1960er Jahre in den Besitz der Familie Kutter kam. Seither fristete das Gerät ein vergessenes Dasein in einer Scheune.

Geschenk an die „Interessengemeinschaft alte Memminger Feuerwehrfahrzeuge“

Alex Kutter vom Löschzug 3 der Memminger Feuerwehr und Vater Michael Kutter entschlossen sich, das historische Stück der „Interessengemeinschaft (IG) alte Memminger Feuerwehrfahrzeuge“ zu schenken. Bedingt durch die Einschränkungen der Pandemie konnte die Restaurierung erst Anfang des Jahres beginnen. Die Handdruckspritze wurde mittlerweile in der Alten Feuerwache am Ratzengraben komplett zerlegt.

Arbeiten in wechselnder Besetzung

Die Ruheständler der Memminger Feuerwehr sind zuversichtlich, dass die Speichenräder und die Pumpe bis Jahresende in neuem Glanz erstrahlen. Daran arbeiten die Oldtimerfreunde Rainer Dietrich, Karl Reicherseder, Rudi Spitz und Johann Dietrich in wechselnder Besetzung.