Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gedenken

Diese Geschichte steckt hinter dem Feldkreuz in Lautrach

Das restaurierte Feldkreuz auf Lautracher Flur.

Das restaurierte Feldkreuz auf Lautracher Flur.

Bild: Kurt Kraus

Das restaurierte Feldkreuz auf Lautracher Flur.

Bild: Kurt Kraus

Der "Schlossbauer Seppl" ließ das historische Feldkreuz renovieren und hat es wieder aufgestellt. Alles fing mti einem Schuss aus der Flinte an.
Das restaurierte Feldkreuz auf Lautracher Flur.
Von Kurt Kraus
12.12.2020 | Stand: 06:00 Uhr

Es ist wieder da. Rund zweieinhalb Jahre vermissten Spaziergänger am Lautracher Mittelweg das dort aufgestellte Feldkreuz, das eine besondere Geschichte aufweist. Josef Müller, 74, den Lautrachern als der „Schlossbauer Seppl“ bekannt, hat es restaurieren lassen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat