Kunst im Allgäu

„Frauen im Schloss“: Publikumspreis für Manuela Bilgram aus Memmingen

KU Schloss Manuela Bilgram

„Frauen erzählen ihre Geschichten“ hieß die Installation, bei der Manuela Bilgram Frauen verschiedener Kulturkreisen präsentierte.

Bild: Kur- und Gästeinfo

„Frauen erzählen ihre Geschichten“ hieß die Installation, bei der Manuela Bilgram Frauen verschiedener Kulturkreisen präsentierte.

Bild: Kur- und Gästeinfo

Bei der letzten Ausstellung im Hohen Schloss von Bad Grönenbach geht der Publikumspreis an eine Memmingerin. Vertreten waren 23 Künstlerinnen aus dem Allgäu.
##alternative##
Von Redaktion Allgäuer Zeitung
03.09.2021 | Stand: 15:00 Uhr

Der mit 200 Euro dotierte Publikumspreis bei der Ausstellung „Frauen im Schloss II“ geht an die Künstlerin Manuela Bilgram aus Memmingen. Zum dritten Mal war sie bei der Ausstellung im Hohen Schloss von Bad Grönenbach vertreten: Mit ihrer Installation „Frauen erzählen ihre Geschichten“ aus Skulpturen und Bildern im zweiten Stockwerk des Schlosses verfolgte Bilgram das Ziel, Frauen aus verschiedenen Kulturkreisen und Gesellschaftsformen ein Gesicht zu geben. Betrachterinnen und Betrachter waren eingeladen, die Lebensart, die Gedanken und die Gefühle der einzelnen Frauen zu ergründen.

Für die Werke von Künstlerin Manuela Bilgram aus Memmingen gab es bei der Ausstellung im Hohen Schloss von Bad Grönenbach die meisten Besucherstimmen.
Für die Werke von Künstlerin Manuela Bilgram aus Memmingen gab es bei der Ausstellung im Hohen Schloss von Bad Grönenbach die meisten Besucherstimmen.
Bild: Kur- und Gästeinformation

Die Ausstellung „Frauen im Schloss II“, als Fortsetzung der ersten Frauenausstellung im Jahr 2019, war laut Mitteilung der Veranstalter ein voller Erfolg. Zwei Monate lang, im Juli und August, haben 23 Künstlerinnen aus dem Allgäu ihre Malereien, Skulpturen, Installationen und Fotografien im denkmalgeschützten Gemäuer präsentiert.

Für jede einzelne der vertretenen Künstlerinnen waren nach Angaben der Bad Grönenbacher Kur- und Gästeinformation Stimmen abgegeben worden – Manuela Bilgram war es, die die meisten auf sich vereinte. Mehr als 4000 Besucherinnen und Besucher hatte die Ausstellung während des gesamten Zeitraums angelockt.

Der Dank der Kur- und Gästeinformation für diese gelungene längste und letzte Kunstausstellung im Hohen Schloss gilt den Künstlerinnen sowie den Mitgliedern des Fördervereins Hohes Schloss.