Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Protest gegen Bauvorhaben

Anlieger sammeln Unterschriften gegen geplante Wohnanlage in Wolfertschwenden

Anliegerproteste gegen Bauvorhaben in Wolfertschwenden

Eine geplante Wohnanlage auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei im Tannenweg in Wolfertschwenden sorgt bei Anliegern für Unmut und Protest.

Bild: A. Schmid

Eine geplante Wohnanlage auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei im Tannenweg in Wolfertschwenden sorgt bei Anliegern für Unmut und Protest.

Bild: A. Schmid

Anlieger in Wolfertschwenden halten das Projekt für überdimensioniert und sammeln Unterschriften. Auch Bürgermeisterin Ullrich spricht von massivem Bauvorhaben.
14.09.2021 | Stand: 04:45 Uhr

Beträchtlicher Unmut und Verärgerung macht sich unter Anliegern im Bereich der Lehmbachstraße in Wolfertschwenden breit. Grund hierfür ist ein Bauvorhaben, das im Tannenweg 8 umgesetzt werden soll. Mehrfach hatten die Räte das Projekt, das zwei Mehrfamilienhäuser mit bis zu 19 Wohneinheiten vorsieht, abgelehnt. Auf dem rund 2000 Quadratmeter großen Grundstück befindet sich derzeit das Gewächshaus einer ehemaligen Gärtnerei, eine Photovoltaik-Anlage und der bisherige Gebäudebestand. Die Anlieger halten das Wohnbauvorhaben für stark überdimensioniert. Rund 70 Bürger haben sich daher auf einer Unterschriftenliste eingetragen, um gegen das Vorhaben zu protestieren.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar