Polizisten müssen Tier erlösen

Hunde attackieren Reh und verletzen es schwer

Drei Hunde sind bei Kardorf (Unterallgäu) auf ein Reh losgegangen und haben es schwer verletzt.

Drei Hunde sind bei Kardorf (Unterallgäu) auf ein Reh losgegangen und haben es schwer verletzt.

Bild: Thomas Frey, dpa (Symbolbild)

Drei Hunde sind bei Kardorf (Unterallgäu) auf ein Reh losgegangen und haben es schwer verletzt.

Bild: Thomas Frey, dpa (Symbolbild)

Bei Kardorf (Unterallgäu) haben Hunde ein Reh so schwer verletzt, dass Polizisten es töten mussten. Die Hunde waren nicht angeleint, die Polizei ermittelt.
10.01.2021 | Stand: 13:33 Uhr

Bei einem Vorfall bei Kardorf im Unterallgäu wurde ein Reh schwer verletzt. Am Samstag waren dort eine 59-Jährige und eine 47-Jährige gegen 13.30 Uhr mit ihren insgesamt drei Hunden auf einer Wiese spazieren, als ein Reh vorbeilief. Die Hunde griffen das Tier an.

Polizisten müssen schwer verletztes Reh töten

Das Reh wurde durch die Attacke so schwer verletzt, dass die hinzugerufenen Polizisten es schließlich töten mussten.

Hunde waren nicht angeleint

Zum Zeitpunkt des Vorfalls waren die Hunde laut Polizei nicht angeleint. Es wird ermittelt.

Lesen Sie auch: Jäger erschießt Hund nach Angriff auf Reh.