Angebot in Memmingen

Memmingen: Diese neue App soll Zugezogenen und Helfern helfen

Die App beinhaltet verschiedene Themenfelder.

Die App beinhaltet verschiedene Themenfelder.

Bild: Maike Scholz

Die App beinhaltet verschiedene Themenfelder.

Bild: Maike Scholz

Recht, Sprache, Bildung, Gesundheit, Wohnraum und Freizeitangebote: Die Stadt Memmingen bietet nun eine App an.
25.04.2022 | Stand: 18:00 Uhr

Für Zugezogene aus anderen Ländern, die sich mit einer neuen Sprache, einer anderen Kultur und einem unbekannten Gesellschaftssystem zurechtfinden müssen, bietet die Stadt Memmingen ab sofort die „Integreat-App“ an. Die App ist laut Mitteilung der Stadt in verschiedenen Sprachen verfügbar und beantwortet Fragen wie „Wo erhalte ich Unterstützung und Beratung?“, „Wo kann ich unterkommen?“ oder „Wie funktioniert das Schulsystem?“.

Insgesamt gibt es acht Kategorien in der App

In acht Kategorien ist alles zu finden, was bei der Integration weiterhelfen kann und soll: Willkommen, Alltag und Freizeit, Rechtliches, Sprache, Kindergarten und Schule, Ausbildung, Studium und Arbeit, Kinder, Jugend und Familie sowie Gesundheit. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage findet sich zudem ein Reiter „Informationen zum Coronavirus“.

Wohnraumbörse speziell für ukrainische Geflüchtete

Parallel zur App führt die Stadt Memmingen eine Wohnraumbörse speziell für ukrainische Geflüchtete ein. So werde es für Anbieter und Wohnungssuchende in Memmingen leichter, einander zu finden. Dadurch sei es der Stadt möglich, schnell eine praktische und gute Lösung für die Notlage ukrainischer Flüchtlinge zu schaffen. „Die Bereitschaft, Menschen privat aufzunehmen, war bei der Erstversorgung eine große Hilfe und zeugt von beeindruckender Solidarität. Jetzt geht es darum, die Gastgeber zu entlasten und den Geflüchteten langfristigen Wohnraum anzubieten“, so Lukas Krupinski von der Koordinierungsstelle Integration. Die Stadt sucht laut ihm auch weiterhin Objekte zur Anmietung durch das Ausländeramt, aber auch Wohnungen, die direkt an Personen aus der Ukraine vermietet werden.

"Integreat"-App in Memmingen: Informationen auf Deutsch, Englisch, Ukrainisch und Russisch

Ging es zunächst darum, mit dem neuen Angebot auf eine akute Situation zu reagieren, wird in den nächsten Wochen auch die Zusammenarbeit mit den einzelnen Trägern intensiviert werden, um die „Integreat-App“ um weitere Inhalte mit der Option auf lokale Suchergebnisse zu erweitern, heißt es. Auch das Sprachangebot soll perspektivisch ausgeweitet werden. Starten wird die Memminger Informations-Plattform zunächst in Deutsch, Englisch, Ukrainisch und Russisch.

Das sagt Oberbürgermeister Manfred Schilder zur "Integreat"-App

„Ich freue mich sehr, den neuzugewanderten und geflüchteten Menschen mit der ,Integreat-App’ eine doch einfache Möglichkeit an die Hand geben zu können, um sich bei uns in Memmingen leichter zurechtzufinden und auch anzukommen. Ein weiterer Baustein für unsere Integrationsbemühungen“, betont Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder (CSU) in der Mitteilung.

Lesen Sie auch
##alternative##
Flüchtlingshilfe

Tipps in der Muttersprache: Eine App entlastet die Behörden in Kaufbeuren

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Memmingen informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Memmingen".

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.