Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Einkaufen in der Corona-Pandemie

Inzidenz-Irrsinn! Wie Memmingen für drei Tage zur Shopping-Oase im Allgäu wurde

Endlich wieder einkaufen! In der Memminger Innenstadt dürfen Einzelhandel und Bekleidungsgeschäfte drei Tage lang öffnen. Sarah (l.) und Annett Nörgel nutzen am Donnerstag die Chance. Doch schon ab Samstag ist der Shopping-Spaß wieder vorbei - die Inzidenzwerte sind zu hoch.

Endlich wieder einkaufen! In der Memminger Innenstadt dürfen Einzelhandel und Bekleidungsgeschäfte drei Tage lang öffnen. Sarah (l.) und Annett Nörgel nutzen am Donnerstag die Chance. Doch schon ab Samstag ist der Shopping-Spaß wieder vorbei - die Inzidenzwerte sind zu hoch.

Bild: Martina Diemand

Endlich wieder einkaufen! In der Memminger Innenstadt dürfen Einzelhandel und Bekleidungsgeschäfte drei Tage lang öffnen. Sarah (l.) und Annett Nörgel nutzen am Donnerstag die Chance. Doch schon ab Samstag ist der Shopping-Spaß wieder vorbei - die Inzidenzwerte sind zu hoch.

Bild: Martina Diemand

Aktuell ist das Shoppen in Memmingen erlaubt - obwohl die Inzidenz bei über 100 liegt. Einzelhändler freuen sich über Kunden, viele sind aber nur noch genervt.
26.03.2021 | Stand: 06:05 Uhr

Es sind vertraute Bilder, und doch wirken sie wie aus anderer Zeit. Zwei Frauen schlendern durch ein Bekleidungsgeschäft, stöbern in den Regalen, schauen sich Jeans und Oberteile an. Sarah Nörgel (24) und ihre Mutter Annett (53) genießen den Einkaufsbummel am Donnerstagmittag in Memmingen. Das Lächeln der Frauen ist sogar unter den FFP2-Masken zu erkennen. Die Freude ist groß, „weil wir seit Monaten nicht mehr shoppen waren“, sagt Annett Nörgel. In Memmingen ist dies seit Mittwoch möglich – weil der 7-Tage-Inzidenzwert in der Stadt am Samstag, Sonntag und Montag unter dem Wert von 50 lag.