Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hohes Schloss

Ja zur Vier-Sterne-Zukunft für Bad Grönenbacher Wahrzeichen

BG Hohes Schloss

Das Hohe Schloss in Bad Grönenbach soll samt dem benachbarten Ringeisenhaus zu einem Vier-Sterne-Hotel werden. In einem Grundsatzbeschluss sicherte der Marktgemeinderat diesem Vorhaben nun Unterstützung zu.

Bild: David Specht

Das Hohe Schloss in Bad Grönenbach soll samt dem benachbarten Ringeisenhaus zu einem Vier-Sterne-Hotel werden. In einem Grundsatzbeschluss sicherte der Marktgemeinderat diesem Vorhaben nun Unterstützung zu.

Bild: David Specht

Pläne eines Pforzheimer Unternehmers, aus dem Schloss ein Hotel zu machen, überzeugen den Marktgemeinderat. Wann der Kaufvertrag unter Dach und Fach sein soll.
19.01.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Ein Schönheitschirurg, Vertreter eines Jugendherbergswerkes – „und sogar eine arabische Prinzessin, zumindest angeblich“: Laut Rathauschef Bernhard Kerler sind schon unterschiedlichste Kaufinteressenten durch das Hohe Schloss Bad Grönenbach gewandelt. Mancher bescherte Zweiter Bürgermeisterin Ilse Dorn ein flaues Gefühl im Magen: „Ich habe ein bisschen Gänsehaut bekommen angesichts dessen, wer sich da alles vorgestellt hat.“ Ganz anders fällt bei ihr und den Marktgemeinderäten die Reaktion aus, als Investor Wolfgang Scheidtweiler aus Pforzheim mit der Firma Jako Baudenkmalpflege sein Konzept vorstellt. Einstimmig beschließt das Gremium am Ende, die Pläne zu unterstützen, wonach das Schloss samt benachbartem Ringeisenhaus zum Vier-Sterne-Hotel entwickelt wird. Bürgermeister und Verwaltung haben den Auftrag, einen Kaufvertrag auszuarbeiten. Ziel ist, dass der Verkauf bis spätestens April unter Dach und Fach sein soll.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar