Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Memminger Fischertag

Kein Fischertag in Memmingen: „Es ist ein ganz komisches Gefühl“

Während es am Memminger Fischertag normalerweise hoch her geht am und im Stadtbach, herrschte diesen Samstag wegen der coronabedingten Absage des Heimatfestes eine eher idyllische Stimmung.

Während es am Memminger Fischertag normalerweise hoch her geht am und im Stadtbach, herrschte diesen Samstag wegen der coronabedingten Absage des Heimatfestes eine eher idyllische Stimmung.

Bild: Dunja Schütterle, Peter Hausner

Während es am Memminger Fischertag normalerweise hoch her geht am und im Stadtbach, herrschte diesen Samstag wegen der coronabedingten Absage des Heimatfestes eine eher idyllische Stimmung.

Bild: Dunja Schütterle, Peter Hausner

Corona hat den Memminger Stadtbachfischern heuer einen Strich durch die Rechnung gemacht. Einige von ihnen kamen am Samstag mit einer Portion Wehmut im Herzen in die Altstadt.
19.07.2020 | Stand: 18:00 Uhr

Mit Wehmut kommen an diesem frühen Samstagvormittag etliche Menschen in die Altstadt. „Ich bin heute trotzdem aufgeregt aufgewacht. Das ist so in einem drin, denn der Fischertag gehört einfach dazu“, sagt Niklas Firnhaber, der schon vor acht Uhr – und somit eigentlich rechtzeitig vor dem Böllerschuss – mit seinen Kumpels am Bach steht.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.