Buxheim

Konzert zum Orgeljubiläum in St. Peter und Paul

Orgel

Orgel

Bild: Heimatdienst Buxheim

Orgel

Bild: Heimatdienst Buxheim

Die Pfarrei St. Peter und Paul in Buxheim begeht am Kirchweihsonntag, 20. Oktober, um 17 Uhr das 25-jährige Jubiläum der Riegner & Friedrich-Orgel mit einem einstündigen Orgelkonzert. Der international renommierte Organist und Alte-Musik-Spezialist Franz Raml (Wangen) hat ein Programm zusammengestellt, das der neubarocken süddeutschen Buxheimer Orgel bestens entspricht.

##alternative##
Von mz
16.10.2019 | Stand: 15:17 Uhr

Die Kartäuser hatten 1750 eine einmanualige Orgel des Ottobeurer Meisters Joseph Zettler in der 1729 von Dominikus Zimmermann neu erbauten Pfarrkirche St. Peter und Paul errichten lassen. Mit der Anstellung eines Organisten bereicherte seitdem Orgelmusik die Gottesdienste, sei es solistisch oder in der Begleitung des Gemeindegesangs.

Von der ursprünglichen Orgel ist allerdings nur noch der barocke Prospekt, also das Gehäuse und die herrliche Frontansicht erhalten. Doch die Buxheimer Pfarrgemeinde hat vor 25 Jahren eine weitreichende Entscheidung getroffen und von Günter Riegner und Reinhold Friedrich (Orgelbauwerkstatt Hohenpeißenberg) ein zweimanualiges Werk in die historische Hülle einbauen lassen. Dabei wurden die barocken, schwäbischen Wurzeln der ursprünglichen Orgel aufgegriffen.

Günter Riegner ist 1995 verstorben, die Buxheimer Orgel war somit das letzte vollständige Orgelwerk des kongenialen Duos Riegner & Friedrich. Wie nahe die neue Orgel beziehungsweise ihre Register am Original sind, zeigte sich dann auch bei späteren Pfarrarchivfunden aus dem frühen 19. Jahrhundert.

Franz Raml wird Orgelmusik der Barockzeit aus der Umgebung Buxheims, Schwabens und Süddeutschlands spielen, auch Johann Sebastian Bach darf als einer der größten Organisten aller Zeiten nicht fehlen –seine Musik wurde bereits nachweisbar in Memmingen im Jahr 1731 gespielt.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Lesen Sie auch
##alternative##
Orgelmusik in Immenstadt

Immenstädter Freunde der Kirchenmusik starten mit viel Schwung ins neue Jahr