Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey

Nächster Rückschlag für ECDC Memmingen: Undichtes Ventil verhindert Eisbereitung in der Eissporthalle

Die Eishockeyspieler in Memmingen müssen sich weiter gedulden: Wegen eines undichten Ventils verzögert sich die Eisbereitung um mindestens 14 Tage.

Die Eishockeyspieler in Memmingen müssen sich weiter gedulden: Wegen eines undichten Ventils verzögert sich die Eisbereitung um mindestens 14 Tage.

Bild: Roland Schraut (Archiv)

Die Eishockeyspieler in Memmingen müssen sich weiter gedulden: Wegen eines undichten Ventils verzögert sich die Eisbereitung um mindestens 14 Tage.

Bild: Roland Schraut (Archiv)

Panne in der Eissporthalle Memmingen: Der Eishockey-Nachwuchs des ECDC Memmingen und die Frauen-Mannschaft können deshalb ihre Trainingslager nicht abhalten.
20.08.2020 | Stand: 14:32 Uhr

„Leider reißen in diesem Jahr die Herausforderungen nicht ab.“ Das hat Andrea Fischer, die bei der Stadtverwaltung für die Hallen zuständig ist, jetzt dem ECDC Memmingen und dem HC Maustadt mitgeteilt. Das Schreiben liegt auch unserer Redaktion vor. Der Inhalt: „Die zuständige Firma hat bei der vorgesehenen Inbetriebnahme der Kältetechnik am Montag, 17. August, ein undichtes Ventil festgestellt, das sicherheitsbedingt ohne Wenn und Aber ausgetauscht werden muss. Dieser Fehler zeigte sich erst bei der Inbetriebnahme und hätte im Ruhebetrieb auch nicht festgestellt werden können.“

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat