Bad Wörishofen

Polizei schickt Zirkus-Besucher in Bad Wörishofen nach Hause

Die Polizei in Bad Wörishofen hat eine Zirkusvorstellung unterbunden.

Die Polizei in Bad Wörishofen hat eine Zirkusvorstellung unterbunden.

Bild: Fabian Strauch, dpa (Symbolbild)

Die Polizei in Bad Wörishofen hat eine Zirkusvorstellung unterbunden.

Bild: Fabian Strauch, dpa (Symbolbild)

Die Polizei in Bad Wörishofen hat eine Zirkusvorstellung unterbunden und die Besucher nach Hause geschickt. Wie es dazu kam.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
07.06.2022 | Stand: 10:20 Uhr

Disussion und Polizeieinsatz am Pfingstwochenende rund um einen Zirkus in Bad Wörishofen im Unterallgäu. Vorausgegangen war eine Anzeige aus der Bevölkerung, wie die Polizei mitteilt. Sie veranlasste die Beamten einen gastierenden Zirkus zu überprüfen. Dabei wurde festgestellt, dass der Zirkus seinen Verpflichtungen zur Genehmigung seiner Vorstellungen nicht nachgekommen war, wie die Polizei schreibt.

Bad Wörishofen: Polizei schickt Zirkus-Besucher nach Hause

Auf Grund dieser fehlenden Erlaubnis seitens der Stadt Bad Wörishofen wurde die Vorführung am Sonntag (5. Juni 2022) um 14 Uhr von der Polizei unterbunden. Zuschauer vor Ort wurden nach Hause geschickt.

Den verantwortlichen Zirkusbetreiber erwartet nun eine Anzeige, teilt die Polizei mit. Weitere Details über den Zirkus und seinen Hintergrund sowie die Reaktionen der Zuschauern wurden zunächst nicht mitgeteilt.

Zuletzt Diskussion um Zirkusauftritt in Buchloe - Zirkus stellte sich massiv gegen Kritik

Zuletzt gab es im Allgäu im Anfang Februar 2022 eine Diskussion um das Gastspiel eines Zirkus, der damals in Buchloe (Landkreis Ostallgäu) gastierte.

Der Grund dafür: Zum Programm des Zirkus gehörten Tiere: Alpakas, Kamele, Dromedare, Hochlandrinder, Esel, Hunde, Pferde und Ponys. Kritiker warfen den Zirkus-Mitgliedern Tierquälerei vor. Einem Vorwurf dem die Zirkus-Veranstalter energisch entgegentraten. Kritiker luden sie zu den Vorstellungen ein, um sich persönlich ein Bild von der Haltung der Tiere zu machen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren: Drei Schwerverletzte bei Auffahrunfall nahe Bad Wörishofen - Zwei weitere Personen leicht verletzt

Weitere Nachrichten aus dem Unterallgäu lesen Sie hier.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Memmingen und dem Unterallgäu informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Memmingen".