Polizeieinsatz in Memmingen

Randalierer bespuckt und attackiert Polizisten in Memmingen

Bei einem Polizeieinsatz in Memmingen hat ein 38-Jähriger einen Polizisten angespuckt und nach den Beamten getreten.

Bei einem Polizeieinsatz in Memmingen hat ein 38-Jähriger einen Polizisten angespuckt und nach den Beamten getreten.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Bei einem Polizeieinsatz in Memmingen hat ein 38-Jähriger einen Polizisten angespuckt und nach den Beamten getreten.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

In Memmingen hat ein 38-Jähriger erst in seiner Wohnung randaliert, gegen die Türen der Nachbarn geschlagen und ist dann auch auf Polizisten losgegangen.
07.12.2020 | Stand: 14:54 Uhr

In Memmingen hat ein Randalierer Polizisten angegriffen und bespuckt. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am Sonntagabend, als die Beamten zu einer Ruhestörung in ein Mehrfamilienhaus in der Buxheimer Straße gerufen wurden. Dort trafen die Polizisten auf einen 38-jährigen Mann, der nach Polizeiangaben betrunken war.

Dieser hatte zuvor in seiner Wohnung randaliert und im Hausflur gegen die Türen der Nachbarn geschlagen. Die Polizisten versuchten den Mann zu beruhigen, was ihnen schließlich gelang.

38-Jähriger begann erneut zu randalieren

Nachdem die Beamten jedoch das Haus verlassen hatten, rief eine Mitbewohnerin ihnen aus dem Fenster zu, dass der Mann erneut gegen ihre Wohnungstür schlagen würde. Als die Polizisten daraufhin erneut die Wohnung betraten, kam ihnen der 38-Jährige bereits entgegen und lief anschließend im Schnee vor dem Anwesen herum.

Obwohl die Beamten ihm mehrmals ansprachen, beruhigte er sich nicht, sodass die Polizisten ihn in Gewahrsam nahmen. Dafür fesselten sie den 38-Jährigen.

Mann spuckt und tritt nach Polizisten

Der Mann spuckte dann aber gezielt ins Gesicht eines Polizisten. Auf der Fahrt zur Polizeiinspektion versuchte er erneut durch gezielte Tritte die Polizeibeamten zu verletzen, was ihm jedoch nicht gelang.

Lesen Sie auch
Zu einem Großeinsatz der Polizei ist es in Ettringen (Unterallgäu) gekommen. Ein 21-Jähriger floh vor einer Verkehrskontrolle und verletzte einen Polizisten.
Heftiger Widerstand in Ettringen

21-jähriger Fahrradfahrer verletzt Polizisten und versucht mehrfach zu fliehen

Er musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen und den Rest der Nacht in einer Zelle verbringen.