Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Baudenkmal

Ringen um Zukunft des Babenhauser Zehentstadels geht weiter

Die Sanierung des Zehentstadels ist nicht nur ein millionenschweres Projekt, sondern auch eines, das sich zieht.

Die Sanierung des Zehentstadels ist nicht nur ein millionenschweres Projekt, sondern auch eines, das sich zieht.

Bild: Alexander Kaya (Archivbild)

Die Sanierung des Zehentstadels ist nicht nur ein millionenschweres Projekt, sondern auch eines, das sich zieht.

Bild: Alexander Kaya (Archivbild)

Im Babenhauser Marktrat ist ein aus Sicht des Bürgermeisters eigentlich "harmloser Beschluss" zu fassen. Dann melden sich die Freien Wähler zu Wort - und es entsteht eine hitzige Debatte.
Die Sanierung des Zehentstadels ist nicht nur ein millionenschweres Projekt, sondern auch eines, das sich zieht.
Von Sabrina Karrer
16.08.2020 | Stand: 12:00 Uhr

Es war der letzte Punkt der Tagesordnung, kurzfristig in den öffentlichen Teil geschoben. Nicht einmal 20 Zeilen lang war der Text in den Sitzungsunterlagen. Trotzdem schaukelte sich eine Debatte im Babenhauser Marktrat auf, bei der die Finger in die Höhe schossen und die Stimmen bisweilen lauter wurden. Es ging erneut um den Zehentstadel.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat